igft Institut für Gesundheitsforschung und -technologie

Versorgung von Menschen mit Demenz auf dem Bauernhof (Green Care Farms)

Die stetig steigende Anzahl an Menschen mit Demenz stellt eine Herausforderung für die soziale und gesundheitliche Versorgung dar. Insbesondere die Versorgung abseits traditioneller Ansätze gerät in jüngster Vergangenheit immer wieder in den Fokus der öffentlichen Diskussion. Als eine alternative Betreuungsform, auch für Menschen mit Demenz, hat sich in vergangenen Jahren das Konzept der Green Care Farmen (GCF) entwickelt. Allerdings werden in Deutschland unterschiedliche Konzepte angewendet. Daher soll diese Studie dazu dienen, den Ansatz, Menschen mit Demenz auf dem Bauernhof zu versorgen, zu beschreiben. Zunächst wird im Rahmen einer systematischen Literaturarbeit das verfügbare Wissen zu diesem Konzept zusammengetragen. Anschließend erfolgt eine empirische Untersuchung dieses neuartigen Versorgungsansatzes. Besonders interessiert dabei, welche Versorgungsformen (ambulant, stationär,...) kommen zur Anwendung und wie viele derartige Angebote gibt es deutschlandweit und wie ist deren regionale Verteilung. Damit soll mehr Transparenz bezüglich der positiven Auswirkungen dieser Versorgungsform aber auch möglicher Herausforderungen geschaffen werden und Grundlagen für eine bessere zukünftige informierte und fundierte Angebotsauswahl durch Betroffene und deren Angehörige legen.

Das Projekt wird von der htw saar als Forschungs- und Entwicklungsprojekt gefördert.

Projektleitung: Prof. Dr. Johannes Gräske unter Mitarbeit von Katja Nisius, B.A. Management und Expertise im Pflege- und Gesundheitswesen